SALVANA Fütterungskonzept für Milchkühe - für Leistungsbereitschaft und hohe Lebensleistung

Im natürlichen Leistungszyklus sind die Nähr- und Wirkstoffansprüche der Milchkuh sehr verschieden. Als wichtiger Bestandteil einer gezielten Fütterungsorganisation ergänzen SALVANA Mineralfutter Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente gezielt und bedarfsgerecht in jeder Leistungsphase. Eine bedarfsgerechte Rationsgestaltung in allen Leistungsphasen zahlt sich durch eine hohe Futtereffizienz und Tiergesundheit aus. Zum Ausgleich typischer Belastungssituationen, bieten SALVANA Spezialfutter bewährte Wirkstoffergänzungen zur Unterstützung von Stoffwechselgesundheit, Leistungsbereitschaft und Fruchtbarkeit.

Weiterlesen
SALVAfertil PLUS
Zur Förderung der Fruchtbarkeit und Unterstützung der Brunst
SALVANA AKTIV HEFE
Das Hefespezialkonzentrat für gesunde und vitale Kühe
SALVANA ANIONEN-TOP
Die sichere und schmackhafte Milchfieberprophylaxe
SALVANA BALANCE
Stabilisiert die Pansenfunktion und steigert die Futteraufnahme
SALVANA Kalzium TOP
Sichert Leistungsfähigkeit und Gesundheit um den Geburtszeitpunkt
SALVANA KETOfin RP 5
Damit leistungsstarke Milchkühe gesund und fruchtbar bleiben
SALVANA KLAUEN-PROFI
Das Fundament für die Leistungsfähigkeit der Kuh
SALVANA KuhVital
Vitaminreiches Ergänzungsfutter für die Hochleistungskuh
SALVANA LAKT START DRINK
Der Vitaltrank zur Abkalbung
SALVANA OPTamin PLUS
Optimiert die Aminosäureversorgung der Kuh und ersetzt teure Proteinfuttermittel
SALVANA Pansenaktiv
Das Komplett-Mineralfutter für Hochleistungskühe
SALVANA RINDERSTOLZ XP
Vollwertiges Mineralfutter für Leistungskühe!
SALVANA SALVITA P
Die Vitaminergänzung für Rinder
SALVANA SILAGE P
Versorgt bedarfsgerecht und unterstützt den Stoffwechsel der Milchkuh
SALVANA TMR fresh
Stabilisiert die TMR und senkt das Nacherwärmungsrisiko
SALVANA ZELLmin
Mineralfutter mit Euterschutzformel

Zink fürs Pferd – Zink fürs Leben

Ein intaktes Immunsystem, glänzendes Fell und eine gute Hufhornqualität sind sehr wichtig für unsere Pferde. Ein Pferd, das Probleme mit seinen Hufen hat, kann nicht die Leistung erbringen, die von ihm verlangt wird. Der Nachhaltigkeitsgedanke und damit verbunden die Vermeidung von Überschüssen hat auch in der praktischen Pferdefütterung seine Bedeutung bekommen. Eine Zink-Überversorgung beim Pferd ist ökologisch und ökonomisch nicht sinnvoll. Auch am Beispiel des Spurenelementes Zink muss in der Pferdefütterung eine bedarfsgerechte und natürliche Zinkversorgung im Vordergrund stehen.

Futter für alte Pferde

Auch in Deutschland ist die Anzahl der alten Pferde in den letzten Jahren gestiegen. Fast mit keinem anderen Haustier kann der Mensch eine so lange und intensive Beziehung aufbauen. Aber ab wann ist ein Pferd alt und bedarf somit besonderer Fürsorge? Dies geschieht auch beim Pferd nicht abrupt ab dem 20. Lebensjahr, sondern immer nur als individueller und rasseabhängiger Alterungsprozess.

Trockensteher / Kalbung / Laktationsstart

Ein problemloser Laktationsstart ist die Grundlage für eine gesunde Herde mit langer Nutzungsdauer und hoher Lebensleistung. Eine stressarme Haltung und angepasste Fütterung der trockenstehenden und frischabgekalbten Kühe zahlt sich über die gesamte Laktation hinweg aus.
Die Fütterungssituation während der Trockenstehphase ist gekennzeichnet durch eine angepasste, knappe Ca-Versorgung und ausreichende Wirkstoffversorgung mit Makroelementen, Vitaminen und Spurenelementen. Eine angepasste Strukturversorgung sorgt für eine hohe Futteraufnahme und verhindert ein Verfetten während der Trockenstehperiode. Dies sind grundlegende Voraussetzungen für einen problemlosen Geburtsverlauf und eine kälbergerechte Biestmilchqualität. Wir stellen Ihnen gerne das SALVANA Konzept zur Milchfieberprophylaxe vor und finden gemeinsam mit ihnen vor Ort praktikable Lösungen zur Haltung und Fütterung ihrer trockenstehenden Kühe. Die Kalbung und das Einsetzen der Milchabgabe bedeuten für die Milchkuh eine massive Veränderung im Stoffwechselgeschehen. In dieser sensiblen Phase braucht die hochleistende Kuh eine besondere nutritive Unterstützung, um ein Entgleisen in die typischen Stoffwechselerkrankungen zu vermeiden. Ein Laktationsstartfutter wie SALVANA Ketofin RP5 mit seiner speziell angepassten Wirkstoffkombination beugt Problemen durch Ketose bzw. Fettlebersyndrom wirksam vor. Zusammen mit einer abgestimmten Rationsgestaltung steht so einem problemlosen Start in die Laktation nichts mehr entgegen.

SALVANA Laktationsmineralfutter

Die Futtergrundlage in der Rinderfütterung unterscheidet sich von Betrieb zu Betrieb und Jahr zu Jahr. Unter diesen wechselnden Bedingungen gilt es, durch die Auswahl passender Ausgleichs- und Mineralfutter immer die richtige Ration für jede Leistungsgruppe zusammen zu stellen. Mit regional angepassten Mineralfutterprogrammen und betriebsspezifischen Mischungen bieten wir für jede Fütterungssituation die passende Ergänzung. In Kombination mit dem Grund- und Ausgleichsfutter sorgt das SALVANA Mineralfutter durch die Ergänzung hochwertiger Mineral- und Wirkstoffe für eine bedarfsgerechte Ration.
Als wertbestimmender Bestandteil des Mineralfutters liefert der SALVANA DAIRY VITAL KOMPLEX eine zielgerichtete, bewährte Kombination spezifischer Wirkstoffe. Auf diesem Wege werden Fruchtbarkeit, Eutergesundheit und Klauenbelastbarkeit verbessert und damit die wesentlichen Voraussetzungen für die Leistungsbereitschaft und Langlebigkeit der Kuh geschaffen. Der SALVANA Aussendienst unterstützt sie gern bei der Rationsgestaltung für ihre Milchviehherde und bei der Auswahl des passenden Mineralfutters. Eine bedarfsgerechte Rationsgestaltung in allen Leistungsphasen sichert eine hohe Futtereffizienz über die gesamte Laktation hinweg. Nur so phosphor- und proteinreduzierte Fütterung zur Reduzierung der Nährstoffausscheidungen möglich. Eine angepasste Fütterungsstrategie sollte mindestens drei Leistungsgruppen umfassen:

  • Frühlaktation
    Ein konsequentes Festhalten an einer wiederkäuergerechten Ration vermeidet Pansenacidose und sichert die Futteraufnahme – eine alternativlose Strategie, um das Energiedefizit in der Startlaktation in Grenzen zu halten.
  • Hochlaktation
    Mit steigendem Futteraufnahmeniveau gilt es die Milchleistungsspitze bedarfsgerecht auszufüttern, um die Persistenz voll auszuschöpfen und eine hohe Laktationsleistung zu erzielen. Eine erfolgreiche Konzeption ist als Ergebnis eines phasenübergreifenden Fruchtbarkeitsmanagements anzusehen.
  • Spätlaktation
    Im letzten Laktationsdrittel ist die Fütterung und Nährstoffversorgung entsprechend dem vorherrschenden Milchleistungsniveau und der Körperkonditionsentwicklung anzupassen. Ein Verfetten der Tiere ist zu vermeiden, um das Ketoserisiko in der Folgelaktation gering zu halten.

Spezialergänzer

Die hochleistende Milchkuh ist im Leistungszyklus unterschiedlichen Belastungssituationen ausgesetzt. Vor allem bei frischmelkenden und hochleistenden Kühen kann zusätzlicher Stress schnell zu einer starken Stoffwechselbelastung führen. SALVANA Spezial-Ergänzer bieten hier wirksame Lösungen u.a. zur Erhaltung und Förderung von Klauengesundheit und Fruchtbarkeit. Treten in der Herde vermehrt hohe Zellzahlen und nicht erregerassoziierte Euterentzündungen auf, so hat sich der Einsatz eines immunstabilisierenden Produktes wie z.B. SALVANA KUH VITAL bewährt. Eine Nacherwärmung auf dem Futtertisch verringert vor allem im Sommerhalbjahr die Futteraufnahme und belastet damit den Stoffwechsel. SALVAVA TMR fresh löst dieses Problem einfach, schnell und sicher.